Fingerfood aus der Muffinform

zum Glück hat man ja Mehl und Hefe immer irgendwo parat. Zum Füllen liegt auch immer Gemüse herum was sich opfern will. Schon hat man Fingerfood „zur Hand“. Wenn das Zeug bloß nicht so heiß wäre.

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl
  • 300 ml Wasser
  • 2 TL Salz
  • 5 g frische Hefe
  • Ketchup, im besten Fall selbstgemacht
  • gehackte frische Kräuter
  • 2 Knoblauchzehen, frisch zerdrückt
  • Hefeschmelz, selbstgemacht
  • Optional: Tomaten, Artischocken, Frühlingszwiebel, veganer Frischkäse usw.

Zubereitung

Das Mehl sieben, mit dem Salz mischen und in eine kräftige Rührmaschine geben. Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen und zum Mehl mit in die Maschine geben.

Die Zutaten ca. 10 Min. zu einem elastischen Teig kneten lassen. Nur mit den Händen kneten, dass wird nix.

Nach dem Kneten abgedeckt ca. 2 Stunden ruhen lassen. In vier Stücke gleich große Stücke teilen und zu Kugeln formen. Abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank geben und vor der Verarbeitung noch einmal gehen lassen.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf die gewünschte Dicke ausrollen. Je nach Muffinform in gleich große Quadrate schneiden. Mit einem Glas passende Deckel ausstechen. Pizza Quadrate in die einzelnen Muffin Formen zwängen. Den übrig gebliebenen Teig anderweitig verwenden. Hält sich gut bis zu 72 Stunden im Kühlschrank.

Ketchup, Kräuter und Knoblauch verrühren und die Teigteile dick ausstreichen. Mit was auch immer Füllen, jeweils einen Deckel drauf, ein wenig Hefeschmelz drüber und bei 220 Grad für ca. 20 Min. ab in den Backofen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: