Grillbrot aus der Pfanne

als Pita missbraucht. Man muss nicht einmal eine Tasche in das Brot schneiden, die ergibt sich von ganz alleine.

Dazu noch ein Pesto und „Kräuterbutter“. Alles extrem Knoblauch verseucht. Aber mit einem Mund Nasen Schutz stört man damit eh keinen.

Zutaten

  • ½ Würfel frische Hefe, ca. 20 g
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL weiche vegane Butter, Alsan
  • 300 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung

Die Hefe in 300 ml warmes Wasser bröckeln. Zucker zugeben und darin unter Rühren auflösen. Zugedeckt 15 Min. gären lassen. Hefewasser mit Mehl, Salz und Butter mit was auch immer zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 120 Min. aufgehen lassen.

Den Teig nochmals mit bemehlten Händen kneten. Aus dem Hefeteig acht gleich große Kugeln von jeweils 130 g formen. Mit einem Küchenhandtuch abdecken, nochmals 60 Min. in Ruhe lassen. Jede Kugel mit leicht bemehlten Händen zu flachen Fladen formen.

In einer beschichten Pfanne mit Deckel ohne Fett von beiden Seiten jeweils 5 Min. backen. Ich nehme eine Grillpfanne, gibt ein cooles Muster. Dabei bläht sich der Fladen ein wenig auf. Evtl. wieder ein wenig runter drücken.

Die Fladen lassen sich auch gut grillen. Dann aber vorher mit etwas Öl bepinseln. Brauchen dann auch nicht ganz so lange zum garen. Also im Blick behalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: