Tortillas mal als Röllchen

wer keine Bohnen mag, sollte es evtl. mit Kichererbsen versuchen. Zudem sind die Gewürze nicht in Stein gemeißelt und nach eigenem Geschmack austauschbar. Evtl. auch noch ein paar frische Kräuter in die Bohnenmasse einarbeiten.

Bei den Tortillas ist es egal ob Weizen oder Mais. Je nach Geschmack.

Zutaten

  • 3 Tortillas
  • 1 Dose Kidneybohnen, evtl. auch schwarze Bohnen
  • 3 – 4 Möhren , je nach Größe
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, frisch gepresst
  • 150 ml Gemüsebrühe, ohne Geschmacksverstärker
  • ½ TL Kreuzkümmel, Cumin
  • 1 TL scharfes Curry
  • 1 TL Paprikapulver
  • Paprikafocken
  • Meersalz, Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung

Die Möhren schälen, und raspeln. Die Bohnen sehr gut abspülen. Ein wenig Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel mit Knoblauch kurz anschwitzen. Nicht zu braun werden lassen.

¾ der Möhren dazu geben und kurz unter Rühren braten lassen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Gewürze hinzugeben. Die Bohnen einrühren und offen dicklich einköcheln lassen. Abkühlen lassen und mit dem Zauberstab pürieren. Die restlichen Möhren unterrühren, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Die Bohnencreme dünn und gleichmäßig auf den Tortillas verteilen. Mit beiden Händen so fest wie möglich einrollen. Stramm in Frischhaltefolie wickeln und etwa 1 Stunde an einem kühlen Ort ziehen lassen. Anschließend in etwa 2 cm dicke Rollen schneiden und jede Rolle mit einem Zahnstocher versehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s