Brotknödel nach Art des Hauses

schon oft und immer wieder auf dem Tisch. Ein Mix von mehreren Rezepten aus den weiten des www

Zutaten

  • 250 g Knödelbrot, oder altbackene Brötchen/Brot
  • 200 ml Sojamilch (evtl. mehr), neutral und ungesüßt
  • 100 g Räuchertofu, klein gewürfelt
  • 40 g Alsan oder pflanzliche Margarine
  • ½ Bund Suppengrün, klein gewürfelt evtl. TK
  • Kräuter, evtl. TK
  • 1 Zwiebel, klein gewürfelt
  • ÖL, Salz. Pfeffer
  • Paprikaflocken
  • 3 EL Speisestärke
  • 2 EL Semmelbrösel
  • ½ EL Hefeflocken
  • Optional: Gemüsebrühe, Sojasoße

Zubereitung

Das Brot in eine passende Schüssel geben. Die Sojamilch erwärmen und die Brotstücke damit übergießen und kurz mit den Händen vermengen. Daher die Milch nicht zu heiß werden lassen. tut weh. Die Schüssel abdecken und 30 Min. in Ruhe lassen. In der Zeit in einer tiefen Pfanne oder WOK etwas Öl erhitzen und den Tofu, Zwiebel und Suppengrün unter Rühren anbraten. Pfanne vom Herd nehmen. Alsan, Petersilie und Basilikum zugeben und gut verrühren.

Alles zu den eingeweichten Brotstücken in die Schüssel geben. Speisestärke und Semmelbrösel zugeben und nach Geschmack kräftig würzen. Für mich auch noch ein Schuss Sojasoße. Mit den Händen zu einem gleichmäßigen Knödelteig verarbeiten. Je nach Konsistenz noch Brösel und/oder Stärke zugeben. Sollte aber noch ein wenig „matschig“ bleiben. Also, ein wenig nach Gefühl walten lassen.

Ein entsprechend großes Stück hitzebeständige Frischhaltefolie auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Je nach gewollter Größe die Knödelmasse auf der Folie verteilen und mit den Händen zu einer einigermaßen gleichmäßigen Rolle formen. Die Folie fest um die Knödelrolle wickeln und die Enden gegeneinander verdrehen. Zur Sicherheit noch in eine zweite Lage Folie einwickeln. 15 Min. ruhen lassen.

Die Knödelwurst in einem großen Topf mit Salzwasser und/oder einer kräftigen Gemüsebrühe bei geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze je nach Dicke 30 – 40 Min. gar ziehen lassen. Ab und zu zwischen Daumen und Zeigefinger eine Festigkeitsprobe machen. Sollte auf Druck noch ein wenig nachgeben. Aus dem Wasser nehmen und vor dem Auswickeln ein wenig abkühlen lassen. In breite Scheiben schneiden und mit was auch immer servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: