Spitzkohlcurry mit Tortellini

wobei diese auch mal aus dem Kühlregal kommen dürfen. Gefüllt waren sie mit Spinat und Pinienkernen. Ohne Reklame machen zu wollen, die veganen Tortellini bekomme ich bei Kaufland im Kühlregal.

Wer es nicht so scharf mag, lässt Sambal Oelek und das scharfe Curry einfach weg. Dafür halt ein wenig mehr mildes Curry verwenden.

Zutaten 2 Personen

  • 200 g vegane Tortellini, evtl. auch selbstgemacht
  • ½ Spitzkohl, in Streifen (Je nach Größe auch 1 Ganzen)
  • 1 Möhre, in Streifen
  • 1 Stange Sellerie, gewürfelte
  • 400 ml Bio Kokosmilch, kleine Dose
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • Petersilie, gehackt, wer mag evtl. Koriander
  • 1 TL Sambal Oelek
  • 1 TL scharfes geröstetes Curry, ersatzweise Currypaste
  • 1 EL mildes Curry
  • Paprikaflocken
  • Öl, Salz, Pfeffer,Paprikapulver

Zubereitung

Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Möhren und Sellerie scharf anbraten. Sambal Oelek und geröstetes Curry kurz mit anschwitzen. Spitzkohl und Zwiebel zugeben und unter Rühren weiter braten bis der Kohl zusammengefallen ist und leicht gebräunt ausschaut.

Die Kokosmilch zugeben. Aufkochen, nicht zu mild würzen und abschmecken. Zugedeckt nur noch warm halten.garen.

Die Tortellini nach Packungsangabe garen. Dabei 2 – 3 EL vom Nudelwasser ins Curry geben. Sobald die Tortellini gar sind diese mit einem Schöpflöffel tropfnass in die Pfanne geben und unterrühren. Petersilie darüber streuen und sofort in der Pfanne servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: