Gemüse Maniok Steak von der Rolle

In Scheiben geschnitten, mariniert, kurz in der Grillpfanne gebraten. Dazu Paprika Bratkartoffeln. Sollte aber auch mit Pommes, Reis, Gnocchi usw. eine gute Figur machen. Evtl. dann auch mit BBQ- oder Jäger Soße. Und dann alles, was mir gerade nicht einfällt.

Und wie immer, die Gewürze sind nicht in Stein gemeißelt. Experimente sind hier erlaubt.

Zutaten

  • 180 g Maniokmehl
  • 1 kleine Zwiebel, geviertelt
  • 1 kleine Süßkartoffel, grob gewürfelt
  • 3 kleine Paprika
  • 4 große Blumenkohlröschen
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Knödelbrot gemahlen, oder ähnliches Paniermehl
  • Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 Spritzer Sriracha scharfe Chilisauce
  • Knoblauchpulver
  • Öl, Salz, Pfeffer
  • Pul Biber scharfe Paprikaflocken
  • Kreuzkümmel (Cumin), bestenfalls frisch gemahlen
  • Piment, bestenfalls frisch gemahlen
  • getrocknete Kräuter

Zubereitung

Die Kartoffel, Zwiebel, Paprika, Blumenkohlröschen, Ingwer und Knoblauch in der Brühe mit Sojasoße und Chilisauce garen. Kann ruhig etwas weicher als normal. Abgießen, dabei die Brühe auffangen. Alles mit 2 EL der Brühe in eine passende Schüssel geben. Mit den Gewürzen zu einem dicken Brei manschen. Am besten geht das mit einem Kartoffelstampfer. Dabei das gemahlene Knödelbrot untermischen. Die Menge der Gewürze und Kräuter bleibt euch überlassen.

Maniokmehl unterheben und mit den Händen kneten bis ein Teig entsteht. Je nach Konsistenz noch etwas Kartoffelstärke oder wer es verträgt Gluten zufügen.

Den Teig zu einer dicken, festen und glatten Wurst formen. In ein Blatt Backpapier stramm einwickeln. Jetzt noch in eine zweite Lage Backpapier einrollen, die Enden wie ein Knallbonbon gut gegeneinander verdrehen.

In einem Topf mit Gareinsatz geben und zugedeckt 60 – 70 Min. dampfgaren. Dabei sollte das Wasser nicht die „Wurst“ berühren. Ich nehme dafür meinen Instant Pott mit einer Garzeit von 45 Min. Herausnehmen und eingewickelt abkühlen lassen.

In breite Scheichen schneiden, evtl. marinieren und in wenig Öl von jeder Seite kurz anbraten so dass alles leicht gebräunt wird. Wer hat, in der Grillpfanne gebraten sieht das Steak besser aus. Mit was auch immer servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: