Creme wie Mascarpone in der Nudel

für diesmal habe ich 8 größerer Nudeln hergestellt. Dabei blieb aber noch reichlich Nudelteig übrig. Da keine Verwendung mehr, wurde dieser eingefroren.

Die Größe der gefüllten Nudeln liegt natürlich in eurer Entscheidung. Da sich die Füllung bei der Zubereitung verflüssigt, sollte die Form aber nicht zu klein gewählt werden.

Die hier aufgezeigte Soße ist natürlich so auch kein Muss. Es war aber gerade nichts anderes im Haus. Denke aber auf einem Spiegel aus roter Soße mit der aus der Nudel heraustretender Mascarpone Creme gibt das ein lecker Farbspiel.

Zutaten

  • 150 g Hartweizengrieß
  • 100 g Weichweizengrieß
  • 80 g Mehl
  • 160 ml Wasser, evtl. mehr
  • 1 EL Olivenöl, kann auch weg gelassen werden
  • 1 TL Salz
  • Kurkuma
  • Creme wie Mascarpone
  • Kräuter, evtl. TK
  • Knoblauch, frisch gerieben
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Paprikaflocken
  • scharfe Soße
  • Olivenöl
  • pflanzliche Butter
  • Optional: eingelegte Tomaten

Zubereitung

Creme wie Mascarpone mit den Kräutern, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Paprikaflocken und einem Schuss scharfer Soße gut mischen. Beiseite stellen.

Mehl, Grieß, Salz und je nach gewünschter Färbung Kurkuma gut vermischen. Einen Krater in der Mitte bilden. Wasser und Olivenöl in den Krater schütten. Mit einer stabilen Gabel das Mehlgemisch zur Mitte einrühren bis der Teig anfängt dick zu werden.

Mit den Händen etwa 5-8 Min. kneten. Je länger je besser. Den Teig zu einer Kugel formen, in einen passenden Gefrierbeutel (damit er nicht austrocknet) geben und mindestens 60 Min. an einem kühlen Ort ruhen lassen. Den Teig achteln und jeweils durch eine Nudelmaschine auf breite Streifen von ca. 0,6 mm ausrollen.

Je nach gewünschter Größe der Nudeln im passendem Abstand einen Klecks Mascarpone auf einen Streifen geben. Die Ränder mit Wasser bepinseln und einen zweiten Streifen darüber legen. Mit was auch immer mittig ausstechen. Abgedeckt beiseite stellen.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Die Butter darin schmelzen. Den hoffentlich übrig gebliebenen Rest Mascarpone und die Tomaten zugeben. Unter Rühren auflösen und warm halten. Die Nudeln in reichlich Salzwasser ca. 2 – 3 Minuten garen.

Mit einem Schöpflöffel tropfnass in die Pfanne geben, und mit Kräutern bestreuen. Auf einem flachen Teller anrichten und sofort servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: