Spaghetti mit Belugalinsen

da noch Nudelteig übrig war, heute mit selbstgemachten Spaghetti. Zum ersten Mal auch Kräuter aus dem eigenem Beet genommen. Wobei der Basilikum durch die Kälte doch sehr gelitten hat.

Für die Mascarpone geht auch veganer Frischkäse wie der Soyananda Kräuter Knoblauch oder Tomate. Dann nur beim Würzen aufpassen, da die Sorten schon sehr viel Würze mitbringen.

Zutaten

  • Spaghetti, bestenfalls selbstgemacht
  • 50 g Belugalinsen, evtl. auch mehr
  • 100 ml selbstgemachte Gemüsebrühe, evtl. mehr
  • 2 – 3 EL Creme wie Mascarpone, oder ähnlich
  • 1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, frisch gepresst
  • 1 Peperoni, fein gehackt
  • eingelegte Cherrytomaten, Menge nach Geschmack
  • frische gehackte Kräuter, evtl. TK
  • 1 TL Currypulver
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Die Belugalinsen waschen und in Salzwasser al dente garen. Zwiebel mit ein wenig Olivenöl in einer tiefen Pfanne glasig dünsten. Peperoni, Knoblauch und Currypulver dazu geben.

Kurz rösten, die Linsen unterrühren, salzen, pfeffern und die Gemüsebrühe einrühren, leicht köcheln lassen. Dabei die Creme wie Mascarpone zugeben und unter Rühren in der Soße schmelzen.

In der Zeit die Spaghetti al dente garen. Tropfnass direkt aus dem Topf mit den Tomaten und Kräuter in die Pfanne geben. Gut mischen, evtl. ein wenig nachwürzen. Mit Kräutern bestreuen und in der Pfanne auf den Tisch bringen. Schnittlauch dazu stellen, und wer möchte darüber streuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: