Tagliatelle mit Rosenkohl

aus dem Backofen. Wobei dieser mit ein wenig Agavendicksaft karamellisiert wurde. Alles in einer Hafersahne Soße mit Kräutern und gehackter Pekannuss gepimpt.

Alles irgendwie schon mal da gewesen, aber das Rad lässt sich ja auch nicht neu erfinden.

Zutaten für 2 – 3 Personen

  • 200 Tagliatelle
  • 300 g Rosenkohl
  • ½ Zwiebel, in feine Würfel
  • 1 Knoblauch, frisch gerieben
  • 200 ml Hafersahne
  • 2 EL Hefeflocken
  • gehackte Kräuter, frisch oder TK
  • Agavendicksaft
  • Alsan, oder Pflanzenmargarine
  • Olivenöl
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
  • Paprikaflocken
  • Pekannuss grob gehackt, oder ähnlich

Zubereitung

Den Backofen auf 220°C Ober/Unterhitze aufheizen. Den Rosenkohl putzen und halbieren. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Mit Olivenöl, Agavendicksaft beträufeln, mit Salz, Pfeffer und Paprikaflocken würzen. Für 20 Min. in den Backofen schieben. Dabei zur Hälfte der Zeit wenden und kurz vor Ende der Garzeit Kräuter dazu geben.

In der Zeit die Tagliatelle in reichlich Salzwasser aufsetzen. Alsan in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch zugeben und glasig anschwitzen. Hafersahne und Kräuter mit in die Pfanne geben, aufkochen und würzen. Ein wenig vom Nudelwasser zugeben und die Pasta tropfnass direkt aus dem Topf in die Soße geben. Gut vermischen.

Bestenfalls ist der Rosenkohl auf biss fertig und kann vorsichtig unter die Nudeln gemischt werden. Mit der gehackten Pekannuss bestreuen. Auf flachen Tellern anrichten und wenn noch vorhanden mit Kräutern bestreuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: