Zucchini Zwiebelsoße

Heute zum Testen einfach nur mit Ofen Kroketten auf dem Teller. Für ein wenig Farbe und frische auch noch in Scheiben geschnittene grüne Gurke.

Nicht für jeden ein Hochgenuss. Zumal das Aussehen das evtl. noch ein wenig verstärkt. Habe mich nicht abschrecken lasse, war lecker.

Im Originalrezept ist die Soße wesentlich feiner püriert. Ich mag es aber lieber ein wenig grober.

Erinnert vom Aussehen her und mit viel Fantasie ein wenig an meinen zu dünn geratenen veganen Obazda.

Die Bayern mögen mir den Vergleich verzeihen.

Zutaten

  • 1 Zucchini, ca. 300 g
  • 1 große Zwiebel
  • 200 g pflanzliche Milch
  • 30 g Alsan Margarine
  • 1 EL Instant Brühe
  • 100 g veganer Frischkäse
  • 2 Knoblauch, frisch gerieben
  • 2 EL italienische Kräuter, frisch / TK
  • 1 EL Hefeflocken
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Curry
  • Optional: gehackter Basilikum, veganer Parmesan

Zubereitung

Zucchini und Zwiebel grob mit der Küchenmaschine zerkleinern. Alsan in einem passendem Topf erhitzen. Zucchini mit der Zwiebel zugeben 10 Min. auf kleiner Flamme schoren. Dabei ab und zu umrühren. .

Restliche Zutaten mit den Gewürzen zugeben. Aufkochen und ca. 3 Min. zugedeckt köcheln lassen. Mit dem Zauberstab je nach gewünschter Konsistenz pürieren.

Abschmecken und evtl. noch nachwürzen. Mit frischen Kräutern bestreut, wozu auch immer servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: