Koriander Ravioli

in einer Teriyaki Gemüsebrühe welche mit Edamame, Rucola und Sprossen gepimpt wurde. Eigentlich bin ich kein Fan vom Koriander, aber hier dachte ich mir könnte es wohl passen. Zumal dieser in der Kombi kaum zu schmecken war. Hätte wohl doch mit der Menge nicht so sparsam umgehen sollen.

Als Füllung der Ravioli kamen klein gehackte Sojasprossen, eine Thai Hot Chili Soße, Black Bean Knoblauch Paste und ein paar Gewürze zum Einsatz. Wobei die Füllung so natürlich kein Muss ist, und entsprechend ausgetauscht werden kann. Sollte nur ein wenig asiatisch daher kommen.

Ich weiß, schon wieder Pasta, aber die Idee schwirrte mir schon seit Tagen durch den Kopf. Also musste das auch mal ausprobiert werden.

Zutaten

  • 400 g Semola Hartweizengrieß
  • 190 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • Koriander, Menge nach Geschmack

Füllung

  • frische Sojasprossen
  • Hot Chili Soße
  • Black Bean Knoblauch Paste
  • Lang Tzu China Gewürzmischung, oder ähnlich

Teriyaki Gemüsebrühe ohne Mengenangabe

  • Gemüsebrühe, im besten Fall selbst gemacht
  • Edamame
  • Rucola
  • Sojasprossen
  • Ingwer, frisch gerieben
  • Knoblauch, frisch gerieben
  • Zwiebel, ganz fein gewürfelt
  • Teriyaki Soße
  • Sesamöl
  • Salz, Pfeffer
  • Optional: Sojasoße

Zubereitung

Koriander ganz fein hacken. Zusammen mit dem Hartweizengrieß, Wasser und Salz mit den Händen zu einem Nudelteig verarbeiten. Dabei ist Minimum 5 Min. kneten angesagt, besser mehr. In Folie wickeln und für mindesten 60 Min. in den Kühlschrank geben.

In der Zeit für die Füllung die gebrauchte Menge Sojasprossen hacken und mit Hot Chili Soße, Black Bean, Knoblauch Paste, China Gewürzmischung mischen. Zugedeckt beiseite stellen.

Ein wenig Sesamöl in einem passendem Topf nicht zu stark erhitzen. Ingwer, Knoblauch und Zwiebel darin anschwitzen. Gemüsebrühe und Edamame mit in den Topf geben. Aufkochen und köcheln, bis die Bohnen bissfest gegart sind. Teriyaki Soße und Gewürze zugeben und zugedeckt warm halten.

Den Nudelteig ausrollen und entsprechend große Kreise ausstechen. Mittig 1 TL der Füllung darauf geben und einen zweiten Kreis obenauf legen. Womit und wie auch immer verschließen. Ich habe einen gezackten Ring, geht aber auch mit einer Gabel.

Die Brühe noch einmal aufkochen und die Ravioli hineingeben. Hitze reduzieren und ca. 5 Min. ganz leicht köcheln lassen. In Schälchen servieren und Rucola mit den heiß abgespülten Sojasprossen separat dazu reichen. Kann sich dann jeder nach Geschmack nehmen. Wer will und mag auch noch den Rucola gegen Koriander tauschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: