Focaccia Brot

Kennt ihr ja schon, gestern leicht abgeändert auf dem Tisch. Kommt trotzdem viel zu selten auf diesen. Damit es nicht ganz vergessen wird, hier noch einmal aus der Versenkung geholt. Da hier keiner Oliven mag, kamen mehr Tomaten, Knoblauch, Lauch, Peperoni und Kräuter zum Einsatz. Dazu passt für uns eine einfache Kräuterbutter. Ein grüner Salat... Weiterlesen →

Brötchen im Dreieck mit Freunden

kommt bei jedem Frühstück, Brunch, Grillen oder sonstiger Feier immer gut an. Da bekommt die Aussage vom Brot brechen eine ganz neue Dimension. Brötchendreieck Zutaten 500 g Mehl1 ½ TL Salz20 g frische Hefe2 EL Olivenöl325 ml lauwarmes Wasser1 Prise ZuckerOptional: Mohn, Sesam, Sonnenblumenkerne, Schwarzkümmel usw. Zubereitung Das Mehl mit dem Salz in einer geeigneten... Weiterlesen →

No Bake Früchtekuchen

zum Nachmittag. So ähnlich auf Kitchen Stories gefunden. Eisgekühlt und ich denke von den Früchten her sehr variabel. Bei uns waren es Johannisbeeren aus dem eigenen Garten die zur Saison eingefroren wurden. Im Original waren es Erdbeeren. Die Zutaten für eine größere Springform entsprechend anpassen. Wir haben zur Probe erst einmal mit einer 18zehner experimentiert.... Weiterlesen →

Apfel im Rührteig

frei nach Veggie Einhorn. Irgendwie komme ich bei Kuchen immer auf den Apfel. Handwarm direkt aus dem Backofen lecker, geht aber auch erkaltet noch am nächsten Tag. Weicht dabei aber ein wenig durch. Zutaten ca. 400 g Äpfel300 g Mehl100 g Zucker50 g brauner Zucker1 Päckchen Vanillezucker1 Päckchen BackpulverSalzZimt180 ml pflanzliche Milch, nach Geschmack70 ml... Weiterlesen →

Blaubeer Blondies

Kuchen backen ist eigentlich nicht so meins, aber das war mal einfach. Wiederum ist es auch kein richtiger Kuchen. Zutaten 200 g Blaubeeren125 g Mehl½ TL Salz½ TL Backpulver100 g vegane Butter, geschmolzen und auf Zimmertemperatur90 g brauner Zucker1 EL Sojamehl2 EL Mineralwasser1 TL Vanillearoma, oder eine ausgekratzte Vanilleschote Zubereitung Sojamehl und Mineralwasser als Eiersatz... Weiterlesen →

Spinat Kräuter Brot

aus Pizzateig. 🤗 Als „Einlage“ musste Spinat und italienische Kräuter (TK) herhalten. 😎 Lässt sich natürlich auch auswechseln. Evtl. Rucola und getrocknete Tomaten usw. Zutaten 300 g Mehl½ Würfel frische Hefe120 ml lauwarmes Wasser, evtl. etwas mehr30 ml Olivenöl1 TL Salz½ TL ZuckerSpinat, Menge nach Geschmackitalienische Kräuter, frisch oder TK Zubereitung Hefe zerbröseln und mit... Weiterlesen →

Quinoa Mischbrot

die Haferflocken zu spät auf den Teig gegeben. Sind nach dem Backen wieder abgefallen. Leider auch nicht richtig eingeritzt, daher die Oberfläche ein wenig „unkontrolliert" aufgeplatzt. Hat dem Geschmack aber keinen Abbruch getan. Zutaten 380 ml warmes Wasser20 g frische Hefe2 EL Zuckerrübensirup400 g Weizenmehl 405100 g Weizenmehl 105080 g Dinkelmehl 115015 g Salz, evtl.... Weiterlesen →

Dreierlei gefüllte süße Teigtaschen

handwarm aus dem Backofen. Mit den Händen aufbrechen und definitiv mit selbigen verzehren. Der Teig ist einfach nur ein recht ungewohnt süßer Hefeteig. Gefüllt wurde mit verschiedener Marmelade und Pflaumenmus. Haben es gestern nicht aus der Küche geschafft. Gleich im stehen gegessen. Dem einen oder anderen erscheint es vielleicht zu viel Hefe, aber bei der... Weiterlesen →

Donuts

gehen ohne geschmacklichen Unterschied auch in vegan. Für meine Frau wurden ein paar von ihnen halb in veganen Eierlikör getaucht. Meine mit backende Enkelin wollte rosa mit Einhörnern. Ich bleibe dabei, Backen ist kein Kochen. Zutaten 380 g Mehl175 ml Mandelmilch, oder ähnlich40 g Zucker35 g Alsan, oder ähnlichEiersatz für ein Ei20 g frische Hefe... Weiterlesen →

Dinkel Mandel Crunch Brot

das ist mal richtig fluffig mit einer extrem leckeren Kruste. Eigentlich wie das Dinkel Zwiebel Brot, aber irgendwie leckerer. Jetzt muss ich mich wohl entscheiden. Zutaten Mandel Crunch Fertigmischung nach Wahl, in meinem Fall vegan380 g Dinkelmehl, Type 630120 g Weizenmehl, Type 55010 g frische Hefe, zerbröselt1 TL Zucker300 ml warmes Wasser, evtl. etwas mehr1... Weiterlesen →

Dinkel Zwiebelbrot

braucht außer Margarine, Salz und ein paar Kräutern nichts dazu. Handwarm und aus der Hand gegessen, ist das für sich alleine schon ein Genuss. Passt Morgens, Mittags und am Abend. Zutaten geröstete Zwiebeln, geschreddert und im besten Fall selbstgemacht350 g Dinkelmehl, Type 1050150 g Weizenmehl, Type 55020 g frische Hefe, zerbröselt1 TL Zucker, kann auch... Weiterlesen →

Süße Brötchen Berliner Art

wobei die Bezeichnung Berliner ein wenig hoch gegriffen ist. In anderen Landstrichen unserer Republik haben sie eh andere Namen. Allen gleich ist aber das sie in Fett ausgebacken werden. Haben dadurch auch eine ganz andere Konsistenz und Farbe. So zubereitet bekommen sie von unten fast keine Bräunung ab. Der Geschmack leidet darunter aber nicht. Zutaten... Weiterlesen →

Gedrehtes Petersilien Pesto Brot

Wenn’s ein paar Leute mehr sind, auf alle Fälle die doppelte Menge nehmen und auf zwei Brote verteilen. Zutaten 300 g Mehl20 g frische Hefe, zerbröselt1 TL Zucker1 – 2 TL Salz2 TL Olivenöl200 ml warmes WasserPetersilien Pesto, selbstgemacht Zubereitung In einer nicht zu kleinen Schüssel das Wasser, Zucker und Hefe gut verrühren. Zugedeckt 15... Weiterlesen →

Apfel Zimtschnecken

wer noch etwas für den morgigen Nachmittagskaffee sucht. Der Obstkorb hält für die Schnecken meistens auch noch ein paar schrumplige Äpfel parat. Zutaten Teig 350 g Mehl10 g frische Hefe, zerbröselt2 – 3 EL Zucker40 g angeschmolzene vegane Butter, oder Pflanzenmargarine180 ml warme Pflanzenmilch eurer WahlSalz Zutaten Füllung 3 mittelgroße Äpfel, geschält und klein gewürfelt1... Weiterlesen →

Brötchen mit Vorbereitungszeit

man muss schon am Abend vorarbeiten um diese Brötchen zum Frühstück am nächsten Morgen auf dem Tisch haben zu wollen. Zutaten ca. 8 Stück Vorteig 200 g Weizenmehl TYP 550200 g Wasser5 – 8 g Frischhefe Hauptteig 1 Vorteig250 g Weizenmehl TYP 55050 g Hartweizengrieß110 ml Wasser, evtl. mehr10 g Salz1 EL Agavendicksaft, oder ähnlich... Weiterlesen →

Bun mit Gemüse und Salat

belegt. Wobei hier die Auswahl und Kombination fast unendlich ist. Hauptdarsteller ist hier eh der Bun. Außen schön fest und leicht knusprig und innen sehr fluffig. Für den abendlichen Verzehr den Teig schon am Morgen zubereiten. Es macht ihm auch nicht’s aus länger zu gären. Dann evtl. auch nur 10 g Hefe nutzen. Wer mag... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑